Sonntag, 3. November 2013

Gipsförmli

Dieses Jahr wollte ich wieder einmal Beton giessen. Betonung auf WOLLTE!
Ich habe diverse Sachen gesammelt und gekauft u.a. Silikonformen.
Nun habe ich Eiswürfelformen (IKEA) und eine Herbstküchkleinform (Coop) mit Gips gefüllt.
Gips giessen war auch ein Highlight vor vielen Jahren.
Herausgekommen sind:
Sie sind wirklich schön geworden und ich mag die feine Oberfläche. Mit den Blüten werde ich bei Gelegenheit ein einfaches Memory für mein Lernstudio anfertigen.
Die Sterne verteile ich in der Wohnung. Auf einem schönen Tellerchen sehen sie hübsch aus und
beträufelt mit Duftöl verströmen sie angenehme Düfte.
 
Solche "Duft- Gipsformen" können auch gekauft werden. Ich kann mir aber vorstellen, dass selber gemachte Unikate auf einem dekorierten Schälchen schöne Weihnachtsgeschenke abgeben.
Den Gips anrühren und eingiessen geht ganz schnell. Die gegossenen Teile konnte ich nach kurzer Zeit schon aus der Form kippen. Ein einfaches, aber wirkungsvolles Last-minute-Geschenk.

Wie die Formen wohl aussähen, wenn Lebensmittelfarbe eingerührt wird?
Oder Glitzer? Hat das eine Leserin dieses Beitrages schon mal gemacht?
Würde mich über einen "Erfahrungskommentar" freuen!

 

Kommentare:

Mami Made It hat gesagt…

Ich liebe Gips gießen. Es geht so einfach und schnell und wir bemalen nachher die Kreationen. Aber mit Lebensmittelfarbe und Glitter müsste das auch klappen. Beim nächsten Mal wird's ausprobiert.
LG
Petra

Gabriela Zürcher hat gesagt…

Hallo Petra, bin gespannt, ob ich mal einen Eintrag darüber von Dir sehe. LG Gabriela