Sonntag, 15. Februar 2015

Es hat geklappt: Designerpapier selber herstellen

Dieses Video habe ich gesehen: Siehe den nächsten Beitrag.

Natürlich musste ich gleich an die Umsetzung gehen und habe gestern schon frühmorgens gebügelt.
Entstanden sind:
 
Links ist mein erstes, gebügeltes Papier und rechts das Letzte:
  
Für mich klappt es am besten, wenn ich auf das Küchentuch verzichte, dafür mir Zeit nehme und die Klarsichtfolie so passgenau wie möglich auf das Kopierpapier lege. Gebügelt habe ich auf der höchsten Stufe ohne Dampf. 
Natürlich musste ich auch gleich wissen, wie die Papiere zu plottern sind. Da bin ich mässig zufrieden. Leider hat sich die Serviette nicht überall gleich gut mit dem Papier verklebt, so dass nicht alle Schnitteile schön wurden.  Das seht ihr bei den Puzzleteile. Da ist zum Teil die Serviette weg.
Nichtsdesto Trotz bin ich begeistert. Das Papier kann für viele andere Bastelarbeiten super gebraucht werden. Zum Plottern werde ich künftig dickeres Papier verwenden.. 
Da ich jetzt aber noch viel verschiedene Papiere und Folien zum Plottern habe, schiebe ich die nächste Bügelpartie auf die lange Bank. Ach ja, dann teste ich die Klebekraft von 2 Lagen Folie aus.



 

Kommentare:

Karin Osterland hat gesagt…

Hallo Gabriela,
das sieht toll aus, aber leider finde ich die Videoanleitung nicht.
L.G.Karinnettchen

Nicole hat gesagt…

Das Video habe ich mir auch angeschaut und will es auch mal ausprobieren. Irgendwann;-)
Herzlich Nicole
P.S. Macht es Spass mit dem Plotter?

the purple frog hat gesagt…

Coole Idee, die merke ich mir... oft finde ich Geschenkpapier so gar nicht schön - für eine kleine Verpackung würde sich das Design Papier super eignen. :) Liebe Grüße, caro