Sonntag, 24. März 2013

Zimmerrenovation = Arbeit und viel Puff

Das Zimmer von meinem älteren Sohn wird demnächst renoviert. Er bekommt u.a. ein neues Pult. Das bisherige Teil wollte nun sein jüngerer Bruder haben und so haben wir mal mit seinem Zimmer angefangen. Kisten mit Spielsachen etc. füllen, Möbel raus, Pult rein. Kisten wieder ausräumen und gleich sortieren. Zurzeit sieht es bei mir nicht gerade einladend aus.

Dementsprechend habe ich nicht so viel Zeit um kreativ zu sein. 
Aber für Kleinigkeiten reicht es alleweil und heute habe ich eine 
Wanddekokette in warmen orange gemacht: 


Zwei einfache Deko-Ostereier mussten auch noch sein:

Dafür werden 12 Papierstreifen (1cm breit und 10cm lang) zugeschnitten.
Auf einen Draht (Faden geht nicht!) zuerst eine Perle, dann die Papierstreifen an einem Ende  aufziehen. Danach nochmals 12 Perlen und anschliessend das andere Ende der Papierstreifen einfädeln. Als Abschluss eine Perle obenauf und den Draht zu einer Lasche biegen. Fertig!

Kommentare:

Mami Made It hat gesagt…

Schöne Sachen hast du gebastelt. Die Dekoschnüre gefallen mir sehr gut!

mon-peci hat gesagt…

liebe Gabriela, hallo, Wien ruft - kalt, finster und Schneeeee ......, aber:

kennst Du diese Seite hier ?

http://pro-spiel-hausgemacht.blogspot.de/

als ich die gesehen habe, musste ich gleich an Dich denken !
vielleicht findest Du ja Brauchbares denn Du bastelst immer so schöne Kleinigkeiten !! glg, Monika

Gabriela Zürcher hat gesagt…

Den pro- Spiel Blog kenne ich. Danke trotzdem für den Tipp! Ich habe dort einen Kranz mit farbigen Wattekugeln gesehen. Der ist so schön bunt und ich wollte die Idee in irgendeiner Form nachmachen. Also habe ich ein Styrophorei mit diesen Kugeln beklebt. War als Osterdeko gedacht. Mann! Das Ding war am Schluss so hässlich, dass ich es weggeworfen habe. Sollte demnach wohl besser ein Kranz sein. :)
Kalt, finster, Schnee.... auch hier in Bern.

Liebe Grüsse Gabriela