Sonntag, 19. Januar 2014

Ich bin Fan

Das Weihnachtsgeschenk von meiner Schwester ist toll und ich bin immer noch begeistert.
Gestern Nachmittag habe ich mit Thomas Cake Pops mit dem Maker gemacht. Die Kugeln sind im "Schnutz" gemacht. Zeitaufwändiger ist das Dekorieren. Macht mir aber unglaublich Spass.
Der mitgelierferte Halter bietet natürlich nur sehr beschränkt Platz zum Trocknen. Nun musste mein Styrophor herhalten, den ich für meine gehäkelten Schneeflocken gebraucht habe. Jede Flocke habe ich nass gemacht und schön in Form gesteckt. Na ja, jetzt ist es halt ein Popshalter.
Einige Pops habe ich nur auf Zahnstocher aufgespiesst und nach dem Trocknen in ein Pralinenförmchen gesetzt. Diese sehen in einem selber gefalteten Schachteli schön:


Bin gespannt, wie das Mitbringsel bei der beschenkten Person ankommt.

@Frau Hohmann: Pralinenkurs! Tolles Geschenk! Wünsche euch viel Spass!
@Nimrodel: Meine ersten Cakepops waren auch nicht sooo sehenswert. Mit dem Maker ist es aber problemlos. Obwohl... die Kugeln sind gebacken und nicht mit Frischkäse oder so gerollt.


Kommentare:

frau hohmann hat gesagt…

Hallo Gabriela,

sehen die lecker aus - würde ich auch gerne mal machen (aber nicht nachher die Küche aufräumen).
Mein Sohnemann hat meinem Mann und mir zu Weihnachten einen "Pralinenkurs" geschenkt, also einen Abend wo ein ein Experte sowas bei der VHS mit uns macht. Da freue ich mich auch schon drauf!
Guten Appetit!

LG
frauhohmann

Nimrodel ./. Tagträumer hat gesagt…

Ja da kann ich nur zustimmen die sehen wirklich lecker aus... ich hab mich auch mal an diesen Pops versucht, musste aber feststellen, das ich doch mehr der Muffin-Typ bin ;-)

lg
NimrodelAT

Eleanor Abernathy hat gesagt…

CakePops hab ich auch schonmal gemacht. Es hat mir aber mehr Spaß gemacht den passenden Halter zu basteln :) Ich esse lieber, als das ich backe. Aber die sehen echt lecker aus!!! hmmmmmmmmmmm....