Sonntag, 27. Juli 2014

Zentangle- kreative und meditatives Zeichnen

im letzten Post habe ich geschrieben, dass mich diese Zeichenkunst begeistert. Leider weiss ich nicht mehr, auf welchem Blog ich davon gelesen habe. Fasziniert vom Zeichenergebnis der Bloggerin habe ich einen Kommentar geschrieben. Ihre Antwort war. Ran an den Stift! oder so ähnlich.

Ja, das habe ich getan. Etliche Zeichnungen sind in den Ferien entstanden. Eines von vielen:
Für das Bild habe ich einen Fineliner genommen, den ich eh schon hatte. Kaum zu Hause, führte mich mein Weg zu einem Fachgeschäft, um die wenigen "richtigen" Arbeitsmittel zu kaufen.

Ganz nebenbei habe ich mir auch noch ein Buch gegönnt:
Jetzt habe ich leider nicht mehr alle Zeit vom Tag, dennoch kann ich immer wieder für ein paar Minuten "päusele" und ein paar Muster ausprobieren und kreiieren. Sicher werdet ihr von mir noch einiges über Zentangle lesen und anschauen können.

Kommentare:

Svanvithe hat gesagt…

Das sieht wirklich großartig aus, liebe Gabriela. Aus Langeweile habe ich früher in der Schule manchmal Muster gemalt.

Fröhliche Grüße

Anke

Sternchen hat gesagt…

Das ist wunderschön geworden!