Donnerstag, 5. Februar 2015

YES! I can...

Nach langem Hadern und Anleitungen lesen, habe ich heute meinen Plotter zum ersten Mal gebraucht.
Nach dem ersten Plotten hatte ich den Eindruck, meine Schneidematte ist kaputt, obwohl ich die Messerstärke richtig eingestellt habe. Wie es aber scheint, ist es einfach so, dass man Schnitte sieht. Wie auch immer... es gibt jeden Tag Schneidematten zu kaufen.
Nach einem Tutorial von Hobbyplotter.de habe ich Buchstaben miteinander verbunden und anschliessend die Schriftzüge geplottet. Bin einfach begeistert, wie einfach es plötzlich war.
Learning by doing!
Die goldenen Namen werden als Deko gebraucht. Ich freue mich schon auf meine Plotterartikel, die ich bestellt habe und bereits auf dem Weg zu mir sind. Mit dabei ist Magnetfolie, Material für Stempelherstellung und eine PixScan Mat. Diese PixScan Mat verspricht viel, ist jedoch nicht so einfach in ihrer Anwendung. Habe ich aber erst nachher in der weiten Welt des Internets gelesen.
Da bin ich sehr gespannt....



Kommentare:

Ursula Gosteli hat gesagt…

Gratuliere,
ja, bei mir geht es oft auch so, dass ich mich zuerst gründlich schlau machen muss und nicht darum herum komme.
Ich wünsche dir viel Erfolg und freue mich, hier deine Resultate zu sehen.
Liebe Grüsse,
Ursula

minilou hat gesagt…

Liebe Gabriela,
ich freu mich sehr, dass du meinen Blog besuchst :)). Es wäre toll, wenn du mal dabei wärst!
Ganz herzliche Grüße
Petra

Rob v. kleinen Kunstladen hat gesagt…

Huhu :) Ich überlege auch mir irgendwann mal sowas anzuschaffen, sieht ja schon gut aus....Liebe Grüße